Willkommen     Philosophie     Ausstattung     Umgebung     Preise     Service     Route  Britische Flagge Französische Flagge Russische Flagge Spanische Flagge  
  


Das Stadtzentrum Dresden - mit der Silhouette einer barocken Residenzstadt - erreichen Sie mit dem PKW bequem in 25 Minuten, es gibt keine Parkplatzprobleme. Die Talfahrt mit dem Schiff dauert ebenso lange, die Bergfahrt nimmt die doppelte Zeit in Anspruch. Die Fahrt mit dem Bus - die Haltestelle ist 200m entfernt - dauert wenig mehr als eine halbe Stunde. Hier steigen sie am Schloß Pillnitz um oder nehmen in Pirna die S-Bahn in Richtung Flughafen Dresden. Wir empfehlen Ihnen einen historischen Stadtrundgang zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Möchten Sie einen Stadtrundgang der ganz besonderen Art erleben? Lassen Sie sich für einige Stunden entführen und erkunden Sie mit dem Stadtspiel auf außergewöhnliche Weise individuell Dresdens Sehenswürdigkeiten und nehmen ein Andenken mit. Romantische und geschichtsträchtige Plätze laden ein, von Ihnen entdeckt zu werden. Die Dresden-Card ermöglicht Ihnen freien Eintritt in Museen, freie Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln und andere Ermäßigungen. Gerne buchen wir für Sie Karten für die Semperoper, Staatskapelle, Staatsoperette, Staatsschauspiel, Societätstheater, Kabarett Herkuleskeule und Theaterkahn.

Ein weiteres Highlight ist die mittelalterliche Altstadt von Pirna, die sich als lebendiges und bewohntes Viertel mit Geschäften, vielen Gaststätten und Kneipen präsentiert. Der zu Fuß leicht erreichbare Kiessee sorgt im Sommer für Erfrischung. In der Nähe liegt der beliebte Sport- und Segelflugplatz Pirna-Pratschwitz, manche Gäste verbinden ihren Aufenthalt mit einem Fliegerurlaub oder reisen gleich mit eigenem Flugzeug an. Und Golfern empfehlen wir den Golf Club Dresden Ullersdorf und den Golf Club Dresden Elbflorenz. Beide sind in ca. 20 Minuten zu erreichen und als unsere Gäste erhalten Sie einen besonderen Rabatt auf die Greenfee.

UND HIER DIE HIGHLIGHTS FÜR NATURFREUNDE

Badesee 300 m entfernt


Der schöne große Badesee in 300 m Entfernung vom Hotel: Austragungsort der deutschen Meisterschaften im Triathlon und an heißen Sommertagen Treffpunkt von bis zu 10.000 Badegäste aus Dresden und Umgebung.

In dieser herrlichen Natur fühlt sich auch der Bieber wohl (Aufnahme 24.12.2013 an der Wesenitz im Pirnaer Stadtgebiet ca. 1 km von der Elbresidenz entfernt).

Die Sächsische Schweiz lädt zum Wandern und Radfahren ein. Wenige Kilometer von der Elbresidenz Birkwitz entfernt locken die Bastei und die Festung Königstein auf geschichtsträchtigem Boden dazu ein, den Nationalpark Sächsische Schweiz kennen zu lernen. Hier kommen auch die Biker richtig auf ihre Kosten.

herrliche Natur: ca. 1km von Birkwitz entfernt

Prag - die goldene Stadt - bietet sich ebenfalls als Tagesausflug an und ist auf der neuen Autobahn in einer Stunde zu erreichen.

Zu weit? Zu belebt?

Die Fähre neben dem Hotel bringt Sie zum Elbe-Radwanderweg und zum Anleger "Heidenau" der Sächsischen Raddampferflotte. Deren Ausflugsschiffe laden zu Touren nach Dresden und in die Sächsische Schweiz ein.

Für kleinere Spaziergänge empfehlen wir Ihnen den Pillnitzer Weinberg, der Ihnen einen herrlichen Fernblick von Dresden bis zur Bastei bietet. Im Herbst locken kleine “Besenschänken” den Wein aus dem nördlichsten Weinanbaugebiet Deutschlands zu probieren. Weinliebhabern empfehlen wir einen Besuch beim Sächsischen Staatsweingut Schloß Wackerbarth in Radebeul, die dort angebotene Weinverkostung ist ein besonderes Erlebnis. Von dort bis Meißen und darüber hinaus bis Diesbar-Seußlitz gibt es eine Perlenkette von hübschen Weinorten direkt an der Elbe. Ein Besuch in Küche und Keller der lokalen Winzer lohnt sich unbedingt.

Die Brühlsche Terrasse als architektonisches Ensemble und eine Sehenswürdigkeit in Dresden. Im Stadtzentrum Dresdens und an der Elbe entlang, wird die Brühlsche Terrasse als schönster Balkon Europas bezeichnet.

Als ein Kunstwerk der Architektur, Plastik und Malerei ist der Zwinger neben der Frauenkirche das bekannteste Baudenkmal Dresdens. Seine reich verzierten Pavillons und die von Balustraden, Figuren und Vasen gesäumten Galerien zeugen von der Prachtentfaltung während der Regentschaft des Kurfürsten Friedrich August I., der diesen für seine Kunstsammlungen nutzte.

Die Sommerresidenz des Kurfürsten entstand im 18. Jahrhundert und liegt direkt an der Elbe. Der von den Gebäuden des Schloss Pillnitz eingeschlossenen barocke Lustgarten wird durch einen umliegenden Schlosspark ergänzt.


Schloss Pillnitz Dresdner Skyline bei Nacht Dresdner Zwinger

 
   
Startseite    Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss    Links